Förderprojekt

HST-Systemtechnik_2016_Vernetzung_A4_Pfade_Anwendertreffen


Förderprojekt KOMMUNAL 4.0

Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi ) geförderte Projekt KOMMUNAL 4.0 befasst sich mit der Digitalisierung kommunaler Infrastruktursysteme im Schwerpunkt Wasserwirtschaft. Es hat zum Ziel, mit webbasierten Daten- und Serviceplattformen am Beispiel der Wasserwirtschaft innovative Anwendungstools und Geschäftsmodelle für den öffentlichen Infrastruktursektor zu entwickeln und diskutierte Anwendungsmöglichkeiten von Industrie 4.0 in den kommunalen Bereich zu übertragen. Die Unternehmen HST Systemtechnik GmbH & Co. KG (Konsortialleitung), Pegasys GmbH und Südwasser GmbH sowie die Wissenschaftspartner ifak e.V. (Magdeburg), GECOC der Technischen Hochschule Köln sowie die IEEM gGmbH (Witten/Herdecke) werden von April 2016 – März 2019 neben einer zentralen webbasierten Daten- und Serviceplattform zahlreiche Anwendungslösungen für die kommunale Wasserwirtschaft entwickeln. 30-50 % der Entwicklungsideen werden am realen Objekt in Kooperation mit Kommunen installiert und unter echten Bedingungen erprobt. Die Wichtigkeit dieses Projektes für die kommunale Infrastruktur lässt sich daran erkennen, dass das BMWi dieses Projekt im Technologieprogramm Smart Service Welt unter vielen hochinnovativen Bewerbungsideen ausgewählt hat (130 eingereichte Ideen, davon wurden 16 zur Förderung ausgewählt). Für die Erprobung von digitalen Lösungsideen in der Praxis in Pilotprojekten werden noch weitere kommunale Partner gesucht. Informationen finden Sie unter www.kommunal4null.de.